fbpx

Anmeldung zur TSE-Funktionalität

Seit dem 01.04.2021 sind branchenunabhängig alle Kassen in Deutschland vom neuen Kassengesetz betroffen und benötigen somit eine Anbindung an eine zertifizierte Technische Sicherheitseinrichtung (TSE).

Dies betrifft leider alle Kassen und somit auch die brodos.net Kassen.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Fiskal setzen wir auf die zukunftssichere Cloud-Variante. Aus technischer Sicht haben wir als dein Ansprechpartner uns um alles gekümmert und halten dir den Rücken frei. Du kannst weiterhin ohne Probleme die brodos.net Warenwirtschaft nutzen!

Was sind deine To-Do‘s:

Um die brodos.net Warenwirtschaft auch zukünftig rechtskonform nutzen zu können, ist es zwingend notwendig dich bei uns dafür zur registrieren.

Sollte dies nicht erfolgen, drohen hohe Strafen seitens des Gesetzgebers.

Selbstverständlich schlagen wir keinen Cent drauf und verrechnen lediglich genau die Gebühren, die der Anbieter "Deutsche Fiskal" uns berechnet.
Auf euren Omnichannel-Abrechnung werden wir die Position auch gesondert kenntlich machen.
Diese setzen sich pro Kasse wie folgt zusammen:

- Einrichtungsgebühr: 10,00 € netto (Einmalig)
- EAS-Modul: 6,99 € netto, monatlich (Mindestlaufzeit 12 Monate*)
- Cloud Archivierung: 5,94 € netto, monatlich (Mindestlaufzeit 12 Monate*)

Häufig gestellte Fragen und weitere Informationen findest du hier:

Die Einrichtung der TSE-Funktionalität für deine Kasse wird innerhalb von 2 Werktagen durchgeführt.

FAQ‘s Deutsche Fiskal

FAQ‘s des Bundesfinanzministeriums

Durch „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ meldet sich der Händler verpflichtend - zu den oben aufgeführten Kosten (pro Kasse) – zur TSE-Funktionalität an. Dies gilt für alle seine derzeit bestehenden brodos.net Kassen, als auch für alle seine zukünftig angelegten brodos.net Kassen. Des Weiteren wird der brodos.net GmbH das Recht eingeräumt, Verträge mit dem Händler jederzeit an die Deutsche Fiskal zu übertragen. Der Händler darf die Zustimmung zur Vertragsübersicht nicht unbillig verweigern.

*) Die initiale Aktivierung stellt den „Nutzungsbeginn“ dar und erfolgt im Moment der erstmaligen Verbindung einer Kasse (EAS) mit einer TSE im Fiskal Cloud Portal („FCP“) über den Fiskal Cloud Connector („FCC“). Die Aktivierungsgebühr ist sofort fällig und nicht erstattungsfähig. Gleichzeitig beginnt mit der Aktivierung die Nutzung des Services.
Die Nutzungsgebühr wird mit der Aktivierung für die nächsten 12 Monate im Voraus fällig. Besteht der Vertrag fort, so erfolgt zum Ablauf der 12 Monate die Rechnungstellung für die nächsten 12 Monate im Voraus. Die Mindestlaufzeit beträgt 12 Monate. Der Vertrag verlängert sich anschließend automatisch um weitere 12 Monate, wenn er nicht zuvor mit einer Frist von drei Monaten gekündigt wurde. Die Kündigung muss in schriftlicher Form erfolgen.